Ausbildung zum/r Hauswirtschafter/in

Wo Menschen zusammenleben, ist eine funktionierende Haushaltsführung unerlässlich. Denn für die Befriedigung der existenziellen Bedürfnisse von Menschen, wie sich ernähren, sich kleiden, ein Zuhause haben zu können, bietet die fachgerechte, hauswirtschaftliche Dienstleistung die Gewährleistung, ebenso für die Erfüllung darüberhinausgehender Wünsche, die dem Wohlergehen und der Lebensqualität des Einzelnen und der Gemeinschaft dienen.

Wir bilden Sie aus zum geprüften, staatlich anerkannten Hauswirtschafter (m/w), vorausgesetzt, Sie haben einen Hauptschulabschluss und einen Notendurchschnitt mit der Note „Befriedigend“.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und umfasst neben dem theoretischen Unterricht in der Berufsschule vier praktische Einsatzgebiete: Speiseproduktion (Kochen), Service (Restaurant), Wäschereinigung, Hausreinigung.

Dazu kommen noch u.a. die Kenntnisse und Fertigkeiten in qualitätssichernde Maßnahmen, betriebliche, marktwirtschaftliche und soziale Zusammenhänge, Einsetzen von Maschinen Geräten und Gebrauchsgütern, Gestalten von Räumen, Vorratshaltung und Warenwirtschaft, Kundenorientierung und Marketing, usw.

Als ausgebildete/r Hauswirtschafter/in stehen viele Einsatzmöglichkeiten offen: z.B. im Altenheim, Krankenhaus, Hotel, Privathaushalt, Behörden des öffentlichen Dienstes, Ferienanlagen, sozialen Einrichtungen, usw.

Interessant sind auch die Weiterbildungsmöglichkeiten zum/r Meister/in, und zum/r Betriebsleiter/in, zum/r Lehrer/in.

Wenn Sie mehr erfahren möchten über diesen interessanten Beruf und über die Ausbildung, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Caritashaus St. Elisabeth
Tel.: 0261-65070, oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!